Natürliches Koffein


Hinweis: Schwangere, Kinder und Menschen mit Störungen der Herz- oder Leberfunktion sollten vom Verzehr koffeinhaltiger Getränke absehen.

Herstellung: Als Reinstoff liegt Koffein als weißes, geruchloses, kristallines Pulver mit bitterem Geschmack vor. Wir verwenden als Verfahren zur Herstellung die Extraktion aus Pflanzen mithilfe des Soxhlet-Aufsatzes (dabei handelt es sich um ein kontinuierliches Extraktionsverfahren auf Basis der Destillation). Als Ausgangsmittel zur Extraktion kommen nur wenige Pflanzen infrage. Kaffee, Tee und Guarana sind wohl die bekanntesten Pflanzen mit hohem Koffeingehalt.

Wirkung: Koffein wirkt auch in geringen Dosen sehr stimulierend. Das Zentralnervensystem wird angeregt, die Kontraktionskraft des Herzens erhöht, die Herzfrequenz gesteigert, die Bronchien erweitert und die Darmperistaltik angeregt. Ebenso werden Müdigkeitserscheinungen reduziert und die Konzentration gesteigert.

Überdosierungen haben Unwohlsein, erhöhte Aktivität, Konzentrationsschwierigkeiten, erhöhten Puls und Extrasystolen zur Folge. Als verträgliche Dosis wird eine Menge von 50 bis 200 mg Koffein über einen kurzen Zeitraum angesehen. Dies variiert stark von der individuellen Wirkung auf den Körper, weshalb genaue Definitionen von Verträglichkeit oder Empfehlungen schwer zu treffen sind. Allerdings sollte diese Menge von 200 mg Koffein am Tag nicht überschritten werden. Es gibt Risikogruppen, wie oben bereits genannt, die von dem Verzehr der Substanz absehen sollten. Dazu zählen Schwangere, Kinder, Menschen mit Störungen der Herz- oder Leberfunktion. Bei Energy-Drinks ist in Deutschland eine Höchstmenge von 320 mg pro Liter (32 mg / 100 ml) definiert worden.